Mogulpackung Der Medienmarkt

Springer investiert in Webradio-Plattform

Medien | aus FALTER 16/15 vom 15.04.2015

Mit 25 Prozent steigt der deutsche Medienkonzern Axel Springer SE beim deutschen Online-Radioanbieter Laut AG ein. Laut betreibt neben dem Musikmagazin laut.de auch die Webradio-Plattform laut.fm, die rund 1200 Radiosender anbietet und damit zu einer der reichweitenstärksten Webradio-Marken in Deutschland zählt.

Springer erweitert durch die Beteiligung sein Musik-Portfolio, in dem bereits Magazine wie Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer sowie die Radiosender Antenne Bayern, Radio Hamburg und Hit Radio FFH zu finden sind.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 17/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige


Anzeige