Selbstversuch

Dafür ist man wohl nie zu alt

Doris Knecht ist Team Und

Kolumnen | Doris Knecht | aus FALTER 16/15 vom 15.04.2015

Mit 25 oder 30 denkt man, das hört irgendwann auf, aber: nein. Das hört nicht auf. Eine Frau kann nie zu alt sein, dass sich nicht ein paar hilfsbereite ältere Herren fänden, die ihr freundliche Ratschläge geben, wie sie das, was sie macht, noch viel besser machen könnte. "Sg. Frau K., anlässlich einer Buchvorstellung gestern im TV haben Sie ein Wort LEIDER LEIDER falsch ausgesprochen: 'Parameter'. Richtig ist die Betonung auf dem 2. A =ParAAAmeter und nicht auf -meter. Bitte bessermachen zukünftig. Danke +Gruß." Jawoll. Mit Betonung auf O. "Sehr geehrte Frau K.! Gestern habe ich Sie im Fernsehen bei der Präsentation eines Buches gesehen.

Wäre nicht Ihr Name genannt worden, hätte ich Sie anhand Ihres Kurier-Fotos nicht erkannt. Für meinen Geschmack haben Sie im TV weitaus natürlicher und sympathischer gewirkt als auf dem bekannten Foto. Entweder ist das Bild uralt, oder Sie hatten einen nicht guten Fotografen oder Berater. Vielleicht sollten Sie zumindest einige Personen in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis befragen, ob nicht mein Empfinden dem überwiegenden Mehrheitsgeschmack entspricht. Mit freundlichen Grüßen..."

Ich kapituliere. Aber okay, man ist schließlich auch noch nicht zu alt, um sich in die in den sozialen Netzwerken noch immer tobende Bilderbuchoder-Wanda-Schlacht zu werfen: Team Wanda oder Team Bilderbuch? Team Und. Falls das nicht zur Disposition steht: Bilderbuch! Eh. Denn obwohl Wanda eine reizende Band mit ansprechendem Drang nach Gemma sind, möchte ich in diesem Zusammenhang das alte Steve-Earle-Zitat über Townes Van Zandt und Bob Dylan bemühen (dem ich nicht beipflichte), halt mit Bilderbuch statt Van Zandt und Wandas Couchtisch statt Dylans und goldenen Stiefeletten statt Cowboy-Boots. Und eh in Ordnung, wenn andere Menschen die fürwitzigen Wanda-Lyrics preisen, wiewohl ich mich Wanda eher nicht übers Libretto nähern würde. Na gut, auch Bilderbuch nicht unbedingt, den kleinen Tropfen Wermut lalalalalalass ich lieber ungetrunken. Aber sonst.

Lustig natürlich: Die Horwaths verkünden, sie fahren nach Bologna.

Ah, nach Bologna! Was macht ihr dort?

Was sie dort machen? Tja, man könnte jetzt einen Wanda-Witz machen.

Einen Wanderwitz?

Ja, einen Wanderwitz!

Wie geht der Witz?

Sie gehen wandern nach Bologna!

Wasss?

Sie gehen wandern! Mit Tante Ceccarelli! Die leider nicht mehr so gut zu Fuß ist. Deshalb Bologna statt Berg.

Was ist daran witzig?

Ach vergiss es, und steig jetzt in mein Auto ein. Siehst du die Tür? Komm in mein Auto, steig in mein Auto, schnallalalalal dich ahan.

Heiliger.

Luzia!

Wasss?

Egal; ich bin sowieso zu alt für das alles.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige