Klassik Tipp

Himmel, Erde und Hölle a cappella

Lexikon | HR | aus FALTER 17/15 vom 22.04.2015

Die Wiener Singakademie empfängt die Besucher im von Heinz Ferlesch konzipierten Chorkonzert musikalisch bereits im Großen Foyer. Im Mozart-Saal verteilen sich die an die hundert Sängerinnen und Sänger auf drei Kammerchöre und bieten Stücke aus allen Epochen -etwa von Hugo Distler, Carlo Gesualdo, Johann Hermann Schein oder auch Robbie Williams. Nach der Pause bringt der vereinte Gesamtchor im Großen Saal unter anderem eine 40-stimmige Motette von Thomas Tallis, Gustav Mahlers "Ich bin der Welt abhanden gekommen" in Bearbeitung für 16-stimmigen Chor, ein Stück für klingende Gläser (sic!) und Chor sowie eine Uraufführung von Manfred Länger auf Basis des "Dona nobis pacem" aus der h-Moll-Messe von Bach.

Konzerthaus, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige