Zwei Brüder in der Neubartgasse

Passend zum anhaltenden Bärte-Trend eröffneten zwei Brüder aus Russland jetzt einen sehr authentischen Barbershop

Stadtleben | Salonbesuch: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 18/15 vom 29.04.2015

Flaschen, Tiegel, Bürsten, Kämme, Scheren und Rasiermesser: Die schmalen Vintage-Tischchen vor den beiden Frisiersesseln sind ziemlich vollgeräumt. Auf den drehbaren und in alle Richtungen schwenkbaren Sesseln sitzt die bärtige Kundschaft. Falsch: Die Herren sitzen nicht, sie liegen fast flach. Das ist der Unterschied zum normalen Frisiersalon, der einem beim Betreten von Brothers' Barbershop als Erstes auffällt: Hier kümmern sich Experten auch um die Haare unterm Unterkiefer. Das ist neu für Wien. Rasieren kann auch der türkische Friseur ums Eck. Bärte kann keiner. Jedenfalls bislang nicht.

Ilya Sovtsov, 29, und Ivan Perevarin, 25, kommen aus Russland, leben seit einiger Zeit studiumbedingt - beide sind Juristen - in Wien und sind tatsächlich Brüder. Der eine trägt das Gesichtshaar kurz, der andere ist Besitzer eines beträchtlichen Bartes, was das Geschäftsmodell der beiden ein wenig erklärt: Vergangenen Donnerstag eröffneten die Brothers in der Neubaugasse ihren ersten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige