Literatur Tipps

Selbstreflexion: Autoren sprechen über ihre Arbeit

Lexikon | SF | aus FALTER 18/15 vom 29.04.2015

Reden vom Schreiben. Autorinnen und Autoren im Gespräch" heißt die erste Veranstaltungsreihe, die das neue Literaturmuseum in der Johannesgasse abgesehen vom normalen Museumsbetrieb präsentiert. Zwei Autoren sind eingeladen, sich unter der Gesprächsleitung von Renata Schmidtkunz über ihre schriftstellerische Arbeit zu unterhalten. Die Premiere bestreiten Robert Schindel und Anna Weidenholzer. Der 1944 geborene Schindel ist der Sohn kommunistischer Widerstandskämpfer, sein Vater wurde im KZ Dachau ermordet. Seine berühmtesten Werke sind die Romane "Gebürtig" und "Der Kalte", wiewohl er mehr Lyrik als Prosa vorgelegt hat. Die 1984 geborene Weidenholzer, Verfasserin des Romans "Der Winter tut den Fischen gut", schreibt über alltägliche Leben und Menschen, die von der Mitte der Gesellschaft an deren Rand geschoben werden.

Literaturmuseum, Mo 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige