Kunst Kritiken

Schlieren versus Raster: Wo spielt die Musik?

Lexikon | NS | aus FALTER 19/15 vom 06.05.2015

Der eine führt selbst den Pinsel, der andere delegiert den Malprozess an die Maschine: Unterschiedlicher könnten die Ausstellungen von Florin Kompatscher und Thomas Baumann in der Galerie Thoman nicht sein. Während der geborene Südtiroler Kompatscher die Hallen mit abstrakten Großformaten füllt, die dem Auge durch die Kombination unterschiedlicher Maltechniken ungeheuer viel zu tun geben, beschränkt sich die zweite Schau auf minimalistische Rastergemälde, die auch mehr wie Drucke aussehen. Die in Kompatschers Ausstellung "schleie farbe lief" präsentierten Gemälde konfrontieren hell leuchtende Farbfelder mit Flecken und breiten Pinselführungen, die den Bildern Rhythmus verleihen. Dass ihn digitale Bildprogramme dazu inspiriert haben, verwundert nicht. Er geht aus dem Contest Hand versus Maschine eindeutig als Sieger hervor.

Galerie Thoman, bis 16.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige