Fahr Rad!

Wien will den Autoverkehr radikal beschränken. Zeit, sich aufs Rad zu schwingen. Was sie über das Radfahren und seine Zukunft wissen sollten

Stadtleben | Zukunfts-Check: Lukas Matzinger, Birgit Wittstock, Christopher Wurmdobler | aus FALTER 19/15 vom 06.05.2015


Foto: Herbert Neubauer/APA/picturedesk.com

Foto: Herbert Neubauer/APA/picturedesk.com

Nie wird in Wien so viel Rad gefahren wie im Mai. Das sagen die Statistik und die Zählstellen, die in der Stadt aufgestellt sind. Nie wird in Wien so viel Rad gefahren wie im Jahr 2025. Sagt der Stadtentwicklungsplan. Und es gibt Strategien, das Stadtradeln zu steigern und den Anteil des Autoverkehrs drastisch zu senken. Wien ist noch nicht Kopenhagen, aber auf einem guten Weg dorthin. Ein guter Zeitpunkt, sich die Stadt als zukünftige Radverkehrsmetropole genauer anzusehen.

Wien wird Amsterdam


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige