Hero der Woche

Claudia Unger

Wertungsexzess

Politik | aus FALTER 19/15 vom 06.05.2015

In der Steiermark treffen mangelnde Rechtschreibkenntnisse auf kluges Engagement. Claudia Unger hat es geschafft, aus einer Anti-Moscheen-Kampagne der Freiheitlichen im steirischen Wahlkampf eine Lachnummer zu machen. In einer Postwurfsendung werben die Blauen für ihre neue Homepage www.moscheenstopp.at.

Blöderweise ist den Freiheitlichen aber bei der Vorbereitung ihrer Kampagne ein Rechtschreibfehler passiert: Wie Profil berichtet, hat die Grazer FPÖ beim "Stopp" ein P vergessen und sich irrtümlicherweise die Domain www.moscheenstop.at gesichert.

Unger, Leiterin des Afro-Asiatischen Instituts in Graz, hatte frühzeitig von der FPÖ-Kampagne erfahren und sich sofort www.moscheenstopp. at gesichert. Nun landen alle, die auf der Suche nach der blauen Anti-Islam-Seite sind, im virtuellen Nirwana.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige