Fisch ohne Ablaufdatum

Nationaler Restl-Tag: Der Koch-Aktivist David Groß verkocht, was andere verschwenden

Stadtleben | Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner | aus FALTER 19/15 vom 06.05.2015

Reste in den Topf, sagt der kluge Kopf. Und kluge Köpfe gibt es zum Glück mittlerweile schon viele. Der Filmemacher, Lebensmittelaktivist und Koch David Groß ist zum Beispiel einer. Groß hat sich dem Kochen gegen die Wegwerfgesellschaft verschrieben und ist unter dem Motto "Food is culture, don't waste it, cook it!" seit Jahren in Österreich unterwegs, um Lebensmittel zu retten. Aus dem, was andere wegwerfen, kann er köstliche Gerichte zubereiten.

"Heute ist das schon in vielen Ländern ein Thema, es kommt etwas in Bewegung", freut sich Groß. Zuletzt hat er sich einen Traum erfüllt und war samt Filmteam mit einem mit gebrauchtem Speiseöl betriebenen Land Rover und einem zur mobilen Küche umfunktionierten Müllcontainer in Europa unterwegs, wo er sich auf eine fünfwöchige "Schatzsuche" nach vergeudeten Lebensmitteln begeben hat.

Gemeinsam mit Spitzenköchen, Feinschmeckern und Wissenschaftlern hat er vor Ort Schwachstellen des Systems - in der Gastronomie, der Fischerei samt dem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige