Fit eben Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 19/15 vom 06.05.2015

Fair laufen

Laufbewerbe gibt es in nächster Zeit ja massig, aber nur einen, bei dem es richtig fair läuft: Beim zweiten Global 2000 Fairness Run am 18. Juni auf der Mariahilfer Straße sind deshalb bei der Fairnessrunde für alle auch Rollstühle und Kinderwagen willkommen. Danach geht der Lauf über fünf Kilometer über die Mahü und durch Neubau. Weil die Veranstaltung ein Zeichen für faire Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie setzen will, sind natürlich auch sämtliche Goodies in den Startersackerln fair gehandelt, ebenso wie die Verpflegung der Läuferinnen und Besucher.

Frauen laufen

Am 31. Mai startet der alljährliche Frauenlauf - heuer in der 28. Auflage. Mitlaufen, walken oder notfalls auch gehen kann jede: Es gibt kein Zeitlimit für die fünf oder zehn Kilometer, die - wie immer -durch den Prater führen. Dabeisein und die persönliche Bestzeit verbessern ist alles!

Gatsch laufen

Als Ventil für Zivilisationsgelangweilte haben sich in den vergangenen Jahren diverse Hardcore-Parcours etabliert. So auch der X Cross Run, dessen Teilnehmer am 30. Mai für sich die Frage beantworten können, ob sie stark genug sind für die fünf bzw. zehn Kilometer durch Wassergräben, Gatschlöcher und über verschiedenste Hindernisse.

Info: xcrossrun.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige