"Das Theater frisst alles"

Jetzt geht's los: Die Wiener Festwochen beginnen. Schauspielchef Stefan Schmidtke über das allwissende Wiener Publikum, das herzlose Amerika und die Höhepunkte des Programms


Interview: Sara Schausberger
Feuilleton | aus FALTER 19/15 vom 06.05.2015

Schauspielchef Stefan Schmidtke hatte wenig Zeit, um das Theaterprogramm für die Wiener Festwochen 2015 auf die Beine zu stellen. Nachdem seine Vorgängerin Frie Leysen ihr Engagement nach nur einer Saison beendet hatte, sprang Schmidtke ein. Ihren frühen Abschied erklärte die belgische Kuratorin in einem offenen Brief, in dem sie den Festwochen Visionslosigkeit sowie mangelnde Reflexion vorwarf. Seitdem ist es still geworden, der Festivalzirkus geht in die nächste Runde.

Nach Leysens Abgang änderte Festwochen-Intendant Markus Hinterhäuser das System und bestellt die Schauspielchefs überhaupt nur mehr für ein Jahr. 2015 ist Schmidtke, Russlandspezialist und Festivalprofi, für das Bühnenprogramm verantwortlich. Er ist in Wien kein Unbekannter, von 2001 bis 2005 leitete Schmidtke die Festwochen-Schiene forumfestwochen ff. 2016 folgt ihm die Moskauer Kritikerin und Kuratorin Marina Davydova. Der Theatermacher lud den Falter ins Büro der Wiener Festwochen. Nach dem Gespräch stieg

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige