Kunst Tipp

Bunte Zeichnungen von Rehen und Muskelkatern

Lexikon | NS | aus FALTER 20/15 vom 13.05.2015

Der kommende Song Contest in Wien treibt wilde Blüten. Nun stellt der ehemalige Teilnehmer Alf Poier in der Souterrain-Galerie tresor des Kunstforums seine Zeichnungen aus. Im Jahr 2003 erreichte er mit dem Titel "Weil der Mensch zählt" den sechsten Platz; im Vorjahr katapultierte sich Poier dann mit homophoben Aussagen zu Conchita Wurst ins Aus. Nun also die bildende Kunst: Wie auch musikalisch verfolgt er einen naiven Stil, mit einer starken Tendenz zum Nonsens. Wen der Reh-Zyklus des Kabarettisten noch nicht zum Lachen bringt, der kann sich Auszüge aus seinen Programmen aus den letzten 20 Jahren ansehen oder die Requisiten begutachten, die den komischen Steirer begleitet haben. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

Kunstforum, tresor, bis 23.5.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige