Heiliger Bimbam: Samstag ist Life Ball!

Stadtleben | aus FALTER 20/15 vom 13.05.2015

Ungewöhnlich, aber gut: "Ich will, dass es den Life Ball bald nicht mehr geben muss", sagt Gery Keszler, seit 1992 Organisator der Aids-Charity, auf einem aktuellen Plakat seines Hauptsponsors T-Mobile. Unter www.wie-wir-wollen.at berichten Keszler und weitere Testimonials von ihrem Kampf gegen Aids und rücken damit das Hauptthema des Balls in den Vordergrund, das bei der Veranstaltung selbst nur schwer zu vermitteln ist. Zu oft stehen Prunk und Promis im Mittelpunkt des Interesses. Doch es geht um eine Menge Geld - mit dem man eine Menge Gutes tun kann.

Diesen Samstag steigt vorm und im Wiener Rathaus wieder die wildeste Party des Jahres. Zwischen 90 und 160 Euro kostet der Eintritt, der Ball ist schon lang ausverkauft. Doch geht es mittlerweile nicht mehr nur darum, mit ein paar tausend verkauften Tickets Projekte für Menschen mit HIV und Aids zu finanzieren. Vielmehr sind die bunt kostümierten Feierwütigen, das ausgelassene Fest, die internationalen Stars oder die schrille Modenschau


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige