Elvis lebt!

In der Ziegelofengasse wird anders getanzt und gekocht: Fool's Gold zum Beispiel

Stadtleben | GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | aus FALTER 21/15 vom 20.05.2015

You were always on my mind: Elvis "The King" Presley hatte eine große Leidenschaft: Erdnussbutter-Bananen-Speck-Sandwich. Unmengen hat er Gerüchten zufolge davon verdrückt. Einmal soll er sogar mitten in der Nacht mit seinem Privatjet von Memphis nach Colorado geflogen sein, um eine Heißhungerattacke mit 20 Stück des "Originals" - des Fool's Gold Loaf Sandwich der Colorado Mine Company -zu stillen. Kraftfutter für Minenarbeiter, Soulfood für Rockstars.

Was aus dem King wurde, ist bekannt: übergewichtig, Herzinfarkt mit 42. Viele Fans beschuldigen bis heute seine Leibköchin Mary Jenkins "The Queen" Langstone, Elvis mit fettem Essen zu Grabe gebracht zu haben, was diese naturgemäß negiert. Sie habe ihm bloß seine Wünsche erfüllt.

Nicht nur Elvis war vom Fool's-Gold-Fieber befallen, auch unter den Gästen des Wiener Cafés "Tanzen anders" gibt es Anhänger dieses reichhaltigen Snacks, denn kaum war die Kalorienbombe nicht mehr auf der Karte, häuften sich empörte Nachfragen. Die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige