Literatur Tipps

Der literarische Lenz akzeptiert keine Grenz'

Lexikon | SF | aus FALTER 21/15 vom 20.05.2015

Schriftsteller aus dem zentraleuropäischen Raum treffen beim schon traditionellen Festival "Literarischer Lenz in Centrope" aufeinander, das auch heuer wieder an zwei aufeinander folgenden Tagen im Theater Brett stattfindet. Ziel der Veranstaltung ist es auch, über die Grenzen einzelner Sprachen hinauszublicken, denn die Zeit der Nationalliteraturen ist vorbei. Am ersten Abend lesen Autorinnen aus der Slowakei, Tschechien, Ungarn und Österreich. Mit von der Partie sind Uršula Kovalyk (Bratislava, "Krasojezdkyňa" /"Die Kunstreiterin/Zirkusreiterin"), Bettina Balàka (Wien, "Unter Menschen" /"Mezi Lídmi"), Kateřina Rudčenková (Prag, "Chůze po dunách" / "Gang über die Dünen"), Anna Jokai (Budapest, "A mérleg nyelve" / "Die Sprachwaage") und Kathrin Röggla (Berlin, "Die Autobahn" /"Dálnice"). Ludvík Kavín moderiert.

Theater Brett, Do 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige