Aus dem Verlag

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Falter & Meinung | aus FALTER 22/15 vom 27.05.2015

Sudan im Sumpf 2011, kurz vor der Teilung des Landes, ist Hubert Sauper mit einem winzigen Flugzeug im Sudan unterwegs. Er beobachtet und sammelt Impressionen. Mit einem Mal setzt sich vor den Augen des Betrachters eine erschreckend weitreichende, neokolonialistische Ausbeutungsstruktur zusammen, legt sich über den Sudan eine Karte der politischen Agenden, die das Land zum Epizentrum einer Kollision zwischen China und der USA macht. Entwicklung und Investition buchstabieren die einen, Korruption und Vertreibung lesen die anderen. Lügt hier jemand?

Hubert Sauper: We Come As Friends. Falter Verlag, 109 min, € 14,90,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige