Urbanes Betragen

Benimmfibel für Großstadtmenschen (216)

Stadtleben | aus FALTER 22/15 vom 27.05.2015

Während der Festwochen erreicht uns Post von Herrn M., der gerne wüsste, ob er den Theatersaal verlassen darf, wenn ihm das Stück nicht gefällt. Zusatzfrage: Buht man noch?

Die Zeiten, in denen sich das Publikum derart über Theaterproduktionen ärgerte, um den zweiten Teil der Frage rasch zu beantworten, sind vorbei. Selbst in der Oper kommt es selten vor, dass Sängerinnen oder Regisseure ausgebuht und - gepfiffen werden. Wenn Zuschauer heute Vorstellungen verlassen, machen sie es auch meistens nicht, weil sie aufgebracht wären. Vielmehr ist Langeweile der Motor für den vorzeitig beendeten Theaterabend. Wie also rausgehen? Möchte man nicht irgendeiner Empörung Ausdruck verleihen: keine Türen knallen. Ideal wäre es, die Vorstellung nicht an der leisesten Stelle zu verlassen. Besser warten, bis auf der Bühne viel los ist. Oder man hält bis zur Pause durch.

Noch Fragen? stadtleben@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige