Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 23/15 vom 03.06.2015

Kinderrechte gestärkt Das Wiener Oberlandesgericht fällte ein richtungsweisendes Urteil: Ein identifizierender, bloßstellender Bericht über die Intim-und Gesundheitssphäre eines Minderjährigen darf selbst dann nicht veröffentlicht werden, wenn die Eltern der Veröffentlichung zugestimmt haben. Das betroffene Kind muss selbst zustimmen. Minderjährige, die -etwa aufgrund eines Traumas - nicht sprechen können, dürfen nur so dargestellt werden, dass sie nicht identifiziert werden können. Hintergrund des Urteils ist ein Bericht im Druckwerk Österreich über eine Zehnjährige, die bei einem Sturz aus dem Fenster lebensgefährlich verletzt worden ist (siehe auch Seite 25).

14.000.000.000 Geräte auf der Welt waren im Vorjahr internettauglich, wie Berechnungen des IT-Anbieters Cisco ergaben. 2019 soll es bereits 24 Milliarden internettaugliche Geräte geben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige