Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Schriftsteller Trojanow und die Angst vor dem gläsernen Menschen

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 23/15 vom 03.06.2015

Er ist einer der großen Kritiker des Überwachungsstaates. 2013 wurde dem Schriftsteller Ilija Trojanow die Einreise in die USA verweigert. Trojanow hat mit der Schriftstellerin Juli Zeh das Buch "Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte" verfasst.

Nun diskutiert der Autor auf Einladung des Renner-Instituts mit Eva Souhrada-Kirchmayer, der Datenschutzbeauftragten des Europarats, Annegret Bendiek von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin und dem SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim über die Zunahme der Überwachung in Terrorzeiten und wie der Staat die Bürgerrechte untergräbt.

Dienstag, 9.6., 18 Uhr, Urania (1., Uraniastr. 1)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige