Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 23/15 vom 03.06.2015

Baselitz wird Salzburger

Der Maler Georg Baselitz, Inbegriff des deutschen Neoexpressionismus, wird Österreicher. Der Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer überreichte Baselitz und dessen Frau die Staatsbürgerschaft im "besonderen Interesse der Republik Österreich". Der Künstler wurde in den 1960er-Jahren mit expressiven Bildern bekannt, deren Motive kopfüber stehen. 1938 wurde er im sächsischen Deutschbaselitz als Hans-Georg Kern geboren. In Anlehnung an den Geburtsort führt er seit den 1960er-Jahren den Künstlernamen "Baselitz". Baselitz wohnt seit 2013 in Salzburg.

Ein Ausschuss, zwei Berichte

Der Rechnungshof-Unterausschuss sollte die politische Verantwortung des Bundestheaterskandals klären. Zu seinem Abschluss ziehen SPÖ und ÖVP einerseits und Neos, Grüne und FPÖ andererseits konträre Schlüsse: Laut Regierungsfraktionen konnte kein Kontrollversagen der Bundestheater-Holding und des Kulturministeriums festgestellt werden. Die wirtschaftliche Situation der Theater

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige