Katharinas Nachtwache

Ausflug wie in eine andere Welt: das Seewiesenfest

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Partytimer | aus FALTER 24/15 vom 10.06.2015

Endlich verstehen wir, was alle immer mit dem Seewiesenfest haben: Es ist toll dort. Das eintägige Festival findet in einem grünen Tal bei Kleinreifling in Oberösterreich statt. Organisiert wird es ehrenamtlich von den Mitgliedern eines Kulturvereins, das Essen kommt von lokalen Bauern, Wasser und Mineralwasser gibt es gratis. Das Booking setzt sich liebevoll aus Acts wie Kante, Dorian Concept oder der Wiener Supergroup Clemens Band Denk featuring Der Nino aus Wien zusammen, und wer vom Tanzen heiße Füße hat, holt sich Abkühlung im eiskalten, türkisen Wasser der Enns, die neben dem Festivalgelände in einen Stausee mündet. Die Stuttgarter Band Die Nerven springt nach ihrer Show überhaupt gleich nackt in den See. Gäbe es keine Fotos vom Campingplatz, wie er von den Besuchern zurückgelassen wurde, könnte man es kaum glauben - die Wiese sieht so makellos aus wie vor der Veranstaltung. Kann dieser Geist nicht bitte auf andere Festivals abfärben?

VORSCHAU

DONNERSTAG (11.6.): Endspurt beim absurd gut gebuchten Festival Unsafe + Sounds im Wuk: überschäumender Roboterpop von Felix Kubin, allerhärtester Soundtrack zur Apokalypse von Samuel Kerridge. Der einfühlsame Pop-Stepper Toju Kae feiert im Titanic Album-Release, bei Saunieren statt Studieren in der Pratersauna gibt es eine Silent Disco, und im Fluc betört das US-Duo Buke and Gase mit eindringlichem DIY-Weird-Indiepop.

FREITAG: Zum Wuk-Abschluss von Unsafe+Sounds trifft man Menschen mit schönen Namen wie Hirn Piss, Fuckhead und Rokko Anal. Mit dem Briten Max Cooper geht im Flex ein vielseitiger Klanggestalter zwischen Piano-Electronica und melodiösem Techno ans Werk, Harvey McKay spielt muskulösen Techhouse in der Auslage, und Amblio und Moogle verlegen Feinschmecker-House im Heuer. Im Alten AKH startet das dreitägige Campus Festival mit etwa Attwenger und Deladap, und auch die Heumühlgasse wird beim Zweitbester Straßenfest zur Party- und Flanierzone.

SAMSTAG: Der große US-Techno-Visionär Levon Vincent kommt in die Grelle Forelle. Beim Clubduzz für experimentellen Hip-Hop und Bass Music stehen DJ Crum und B.Visible im Celeste an den Geräten, Anna Leevia vom Berliner Club der Visionäre ist in der Auslage zu Gast, und in der Fluc Wanne kann man sich wieder einmal davon überzeugen, dass die Konzerte der Clubmusik-Popper Ogris Debris immer ein feines Erlebnis sind.

seidler@falter.at

Katharina Seidler ist Musikjournalistin und Mitarbeiterin von FM4. Sie prüft die Beats und Partys der Wiener Clubszene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige