Wien, wo es isst Kulinarischer Grätzel-Rundgang

Stumpergasse - "ohne" ist hier das neue "mit"


LOKALAUGENSCHEIN: FLORIAN HOLZER
Stadtleben | aus FALTER 25/15 vom 17.06.2015

Wir stellen fest: In der Stumpergasse herrscht seit kurzem ein neuer Geist. Der Ohne-Geist. Aus nicht ganz ersichtlichen Gründen eröffneten hier in den vergangenen Monaten und auf geballtem Raum ausschließlich Geschäfte und Lokale, die sich an ein Publikum richten, das irgendwas nicht will, soll, mag oder verträgt.

Das Update 1, zum Beispiel, Filiale eines ungarischen Unternehmens für kohlenhydratreduzierte ("Low Carb") und "Paleo"-Diät. Das Lokal ist eine Mischung aus Geschäft und Bistro, die Vitrinen und Regale sind voll mit Produkten, die normalerweise nur so vor Kohlenhydraten strotzen -Zimtschnecke, Butterstriezel, Muffins -, aber halt mit speziellen Mehlen und Süßstoffen gebacken werden. Außerdem gibt's Burger, Sandwiches und Salate, Andre Agassi ist Testimonial.

Ohne Laktose, Gluten, Carb Relativ verzichtsfrei, aber unverzichtbar ist das Purewal's gegenüber, Wiens erstes und bestes indisches Spezialitätengeschäft. Wer hier Basmati kaufen will, sollte ungefähr wissen,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige