Nachgetragen Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Was kann man spontan für Flüchtlinge tun? Ein Picknick im Prater!

Politik | NINA BRNADA | aus FALTER 25/15 vom 17.06.2015

Flüchtlinge haben meist niemanden, der sie zum Essen oder auf eine Geburtstagsfeier einladen könnte. Gerade wenn sie frisch angekommen sind, kennen sie auch nur andere Flüchtlinge, die die gleichen existenziellen Probleme haben wie sie. Diesen Menschen fehlt es vor allem an unbekümmerter Geselligkeit. Das dachte sich die Kurier-Journalistin Laila Daneshmandi. Sie wollte mit etwas Konkretem helfen. "Und irgendwo, irgendwie muss man anfangen."

Also organisierte sie über die Facebook-Seite #Machwas-Picknick einen Nachmittag für Flüchtlinge auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater. Es gab Orangensaft, Fußballtore, Kinderschminken und Seifenblasen. "Das nächste Picknick kommt bestimmt", sagt Daneshmandi.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige