Buch der Stunde

Bringt euren Kindern doch Manieren bei!

Feuilleton | KIRSTIN BREITENFELLNER | aus FALTER 25/15 vom 17.06.2015

Niemand will heute seine Kinder noch so erziehen, wie man selbst erzogen wurde. Aber statt es anders zu machen, lassen viele Eltern zunehmend alles über sich ergehen und verhalten sich damit selbst wie Kinder. Sie delegieren Entscheidungen - vom täglichen Menü über den Kauf des Autos bis zur Urlaubsdestination - an ihre Sprösslinge und trauen diesen nicht einmal mehr zu, alleine zur Schule zu gehen. Gleichzeitig werden Kinder immer weniger für ihr Verhalten zur Verantwortung gezogen. Um erfolgreich und glücklich zu werden, muss man freilich wissen, wie man sich in Gesellschaft zu benehmen hat. Dass immer weniger Eltern ihren Kindern dieses Rüstzeug mitgeben, stellt ein beträchtliches Problem dar.

David Eberhard, der schwedische Psychiater, Bestsellerautor und vierfache Vater, der diesen Befund erstellt hat, liebt es zu provozieren. Wer sich von der allzu vollmundigen Ansage des Titels -"Kinder an der Macht" - nicht abschrecken lässt, findet dort so manche Analyse mit Aha-Effekt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige