Dolm der Woche Wertungsexzess

Johanna Mikl-Leitner

Politik | aus FALTER 25/15 vom 17.06.2015

Vielleicht will sie ja auch einfach nur im Wiener Wahlkampf mitmischen. So wie einst Maria Fekter, als sie albanische Zwillinge von der Fremdenpolizei einsperren ließ. Vielleicht ist Johanna Mikl-Leitner aber auch einfach nur Österreichs schlechteste Ministerin. Zuerst war da die Sache mit den Flüchtlingslagern in Nordafrika, die sie einrichten wollte. In Staaten, die gerade zerfallen. Dann waren da die Zelte, die sie aufspannen ließ, obwohl Heer und Caritas Quartiere anbieten. Und jetzt ist da diese angebliche Weisung, Asylverfahren zu verzögern, damit die Attraktivität des "Asylexpress Österreich" endlich abnehme. Hätten Flüchtlinge einmal Asyl bekommen, würden sie ihre Familie nachholen. Die Innenministerin rudert zurück. Sie demonstriert Chaos, Willkür und Ahnungslosigkeit. Was Besseres kann Heinz-Christian Strache nicht passieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige