Phettbergs Predigtdienst

Wie bewältigt alle Welt das Absterben?

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Kolumnen | aus FALTER 27/15 vom 01.07.2015

Die Mäuse müssen ja ersticken mit dem vielen Nelkenöl, wo schon mir davon ganz schlecht ist. Ganz fest erinnert mich dieser scheußliche Geruch an die Retzer Dominikanerkirche, erstens, und zweitens an die hinterste Stube, als ich Kind war, im Haus Paier. Da hatte wahrscheinlich die Mama auch ein totales Mäuseproblem gehabt.

Als ich noch frei gehen konnte, begegnete mir Helmuth Lohner, der heute verstorben ist, einmal auf der Kärntner Straße. Obwohl ich schon damals nix mehr gewesen bin, strömte Helmuth Lohner voller Herzlichkeit auf mich zu. Wenn ich "meiner" Religion folge, läge Helmuth Lohner im Himmel für mich und waltete bereits sinnlich mit mir. Du musst alle Regeln der Katechismen vergessen, heute hatte Otto Schenk schmerzlich über den Verlust von Helmuth Lohner gesprochen. Ich habe jetzt schon so viele innige Menschen durch ihr Versterben verloren, wie bewältigt das Absterben alle Welt nur?

Alle Religionen, kommt mir vor, sind in einem Modus des Einander-Trauens und -Liebhabens. In Österreich herrscht zurzeit ein totaler Sonnensturm, und wenn die Nächte nicht so kurz wären, gäbe es ein Nordlicht zu sehen. Auf Ö1 wurde viel über die Weisheit der Bienen gesprochen und wie sie miteinander kommunizieren. Das Nelkenöl bringt mich um.

Dr. Wilhelm Aschauer begrüßte mich heute mit einem Riesensackerl mit dunkelroten Kirschen, wo nicht einmal NAC-HI einen Wurm drinnen entdeckte, als er mir einen zweiten Riesensack mit ungarischen Weichseln brachte. Herr Pape Fall, mein Heimhelfer, brachte mir gestern schon ein Kilo allerbeste Marillen vom Gemüse-Michl. Und vom Steman Schweinssteak mit Erdäpfeln und Frittatensuppe und vom Hafner einen Marillenkuchen. Erst nach dem konnte ich endlich wieder scheißen. Ich würde sehr gerne das Geheimnis von Hafners Marillenkuchen kennen.

Auf jeden Fall freut es mich, dass nun in der Seestadt Wien ein erster "religiöser Campus" entstehen wird: Buddhismus, Hinduismus, Islam, Christentum ... Morgen komme ich zu Aram Haus' "Wiener Achse Talk IV" fürs Okto mit Stefanie Sargnagel, Andrea Maria Dusl und Reinhardt Badegruber, Musik von Mira Lu Kovacs im Salotto Vienna, U2 Seestadt.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige