Fehlleistungsschau

Welt im Zitat

Feuilleton | aus FALTER 27/15 vom 01.07.2015

Wankender Marcuse

Frei nach Marcuse, der der Kunst eine andere Art von Realität zuwies, nämlich die Realität der Verfremdung, aus der alleine die Kunst Erkenntnisgewinn schöpft, stellt die junge Künstlerin eine ortlose, verfremdete Natur in Szene, um gerade durch diese poetische Inszenierung die Realität von Natur als Traumlandschaft intellektuell und emotional ins Wanken zu bringen.

Angewandte-Rektor Gerald Bast huldigt einer Preisträgerin

Fragen kostet nichts

Anlässlich der bevorstehenden Premiere möchte ich Ihnen gerne ein Interview mit David Oberkogler anbieten. Unter anderem kann er Ihnen folgende Fragen beantworten. Was macht das Werk so einzigartig? Was macht die Rolle des Dr. Löwenstein aus? Wie bereitet man sich auf so eine Rolle vor? Was passiert hinter den Kulissen?

Angebot der Agentur Himmelhoch

Andere Liga

Der Wolfsburger AC hat für seine Europacup-Premiere eine machbare Aufgabe zugelost bekommen.

orf.at fusioniert den Kärntner Provinzclub mit dem Verein der VW-Stadt

Schimmelkäse


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige