Zeit am Schirm

TV-Kolumne

Medien | Matthias Dusini | aus FALTER 27/15 vom 01.07.2015

Neulich habe ich den Versuch gemacht, einen Flachbildschirm zu kaufen. In dem Elektrofachgeschäft standen Dutzende Modelle herum, deren Unterschied man mit freiem Auge nicht erkennen konnte. Daher erkundigte ich mich bei einem Verkäufer danach, welches Gerät er mir "zum Fernsehen" empfehlen könnte. Der Mann steuerte geradewegs auf einen bestimmten Bildschirm zu, dann begann ein Vortrag über neueste Medientechnologie.

Die Bildauflösung übertreffe alle anderen Geräte um ein Vielfaches. Ein eigener Wunderchip gestatte es, sogar kleinste Details in so großer Schärfe darzustellen, dass die Augen nach einer Stunde ermüden würden. Zur Veranschaulichung zeigte mir der Verkäufer einen Film über eine exotische Schlange, deren Haut gefährlich glänzte. "Da sehen Sie, jetzt mache ich die Schuppen scharf." Außerdem könne man mit dem Gerät Computer spielen und ins Internet gehen. Bin ich froh, dass mein Röhrenfernseher noch funktioniert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige