Beisl Der steirische Gourmet

Ein schnelles Glück

Steiermark | BEISLKRITIK: GÜNTER EICHBERGER | aus FALTER 29/15 vom 15.07.2015

Andere haben Ziele, David Baumgartner, Gründer der deutschen Franchisekette dean &david, hat eine Mission: "kompromisslose Frische". Was soll das heißen? Fast Food soll jedenfalls neu definiert, positiv umgedeutet werden: schnell, aber gesund, weil leicht. "Iss dich glücklich" - ein verhängnisvoller Imperativ. Aber man soll Lokale nicht an ihren Werbesprüchen messen.

Das Ambiente ist schlicht und hell und fällt nicht weiter auf. Der "Gastgarten" liegt direkt an der stark befahrenen Jakoministraße. Das "moderne, urbane" Konzept sieht Selbstbedienung vor. Manche Gerichte werden dann aber doch an den Tisch gebracht. Der Tandoori-Salat ( € 6,45) besticht mit einem Parma-Lemon-Dressing. Die blässlichen Tomaten mögen frisch sein, geschmacksfrei sind sie in jedem Fall. Die ein wenig dünne Zitronengrassuppe ( € 5,25) schmeckt mit jedem Löffel besser. So vielfältig die Auswahl an Salaten, so einförmig das Curry-Angebot bei unserem Besuch. Yellow Vegan ( € 6,45) und Yellow Scampi ( € 7,25) unterscheiden sich nur durch die Meeresfrucht. Eine Entdeckung das bernsteinfarbene Steinbier ( € 3,45) vom Brauhaus Gusswerk. Nach einem Rezept aus dem Mittelalter und unter Zugabe von heißen Steinen gebraut. Dafür lässt man manches modische Craft-Beer stehen.

Resümee Wendet sich an ein junges Publikum, das das gute Preis-Leistungs-Verhältnis goutiert.

dean & david -fresh to eat Jakoministr. 34,8010 Graz, Tel. 0316/84 06 80, Mo-Fr 10-20, Sa 11-19 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige