Ganz unten: Slimane Kaders Erlebnisse als Schiffsjunge

Feuilleton | SF | aus FALTER 30/15 vom 22.07.2015

Wam lässt sich blauäugig als Arbeitskraft für ein US-Kreuzfahrtunternehmen anwerben. Der junge Mann aus der Pariser Vorstadt soll als Hilfskellner anfangen. Auf dem Flug nach Miami träumt er davon, in seiner Freizeit lässig am Pool abzuhängen. Doch es wird natürlich ganz anders kommen. Als er die "Ocean King", auf der er Dienst tun wird, im Hafen zum ersten Mal erblickt, erstarrt er. Zuerst hält er sie für einen Turm. Der Luxusliner ist so hoch wie die Sozialbauten in seinem Viertel: "Dieses Schiff ist eine Art Gott. Die Menschen sind ihm zu Diensten. Sie müssen ihm gefallen, um nicht zu leiden."

Zumindest für die unter Deck gilt das. "Ocean King. Was einer unter Deck erleben kann" heißt der dokumentarische Roman, auf dem der algerischstämmige französische Autor Slimane Kader von seiner Arbeit auf einem Kreuzfahrtschiff erzählt. "Avec vue sous la mer" lautet der Originaltitel, "Mit Blick unters Meer", denn das Meer bekommt Slimane alias Wam als ganz unten in der Hackordnung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige