Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | NINA HORACZEK | aus FALTER 30/15 vom 22.07.2015

Da mögen Klimaforscher messen, die Wut-Oma weiß besser, wie es wirklich ist: "Früher war' s genauso heiß", schreibt Frieda Nagl in ihrer Kolumne "Friedas Welt" in der Kronen Zeitung. "Jetzt machen uns alle hysterisch mit der Erderwärmung, aber ich glaub nicht dran", teilte die Wut-Pensionistin den Krone-Lesern am Wochenende mit.

Überhaupt hat Frau Nagl viele Ideen. Zum Beispiel, "dass wir jetzt einmal die Flüchtlingssituation in Österreich in Ordnung bringen müssen, bevor wir neue aufnehmen". Oder: "Wir sparen lieber ein paar Parlamentarier ein, und die Beamten, die eh nur blöde Gesetze erfinden, die feuern wir einfach." Oder sie findet, die Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg, als die Wut-Oma noch Kind war, sei fast so wie heute. Österreich sei nämlich heute auch nicht frei. "Bloß bestimmen nicht mehr Amerikaner und Russen, was wir zu tun haben, sondern Bürokraten in Brüssel." Mag die Wut-Oma der Krone nicht auch einmal in Pension gehen?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige