Fragen Sie Frau Andrea

Hoffnungsprojekt Semikolon

Falter & Meinung | aus FALTER 30/15 vom 22.07.2015

Liebe Frau Andrea, erst habe ich das kleine Tattoo bei einer Kellnerin gesehen, direkt über den Pulsadern, dann neulich in der Bim und heute im Bad. Ein Punkt und darunter etwas, das wie ein Beistrich aussieht. Gibt 's da eine Bedeutung dazu und wenn ja, wissen Sie mehr darüber? Lieben Dank, Nele Widesott, per Facebookdirektnachricht

Liebe Nele,

Sie haben richtig gesehen. Bei den von Ihnen beobachteten Hautmarkierungen handelt es sich um Tätowierungen. Das dargestellte Symbol -Punkt und Beistrich -ist tatsächlich ein typografisches Zeichen: das Semikolon, im Deutschen etwas weniger prosaisch Strichpunkt genannt. Mit diesem Zeichen werden Teilsätze und Wortgruppen voneinander abgegrenzt. Es wird damit ein stärkeres Maß der Separation zum Ausdruck gebracht als mit dem Beistrich (Komma) und ein geringerer als mit dem Punkt (Kolon). Im Griechischen fungiert das Semikolon übrigens als Fragezeichen (das Semikolon ist dort der hochgestellte Punkt).

Das erste gedruckte Semikolon setzte der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige