Von wegen Texmex

Peter Zinter bereitet Tacos &Co (fast) authentisch mit regionalen Produkten zu

GERICHTSBERICHT: NINA KALTENBRUNNER | Stadtleben | aus FALTER 30/15 vom 22.07.2015

Die Food-Geeks Peter Zinter und Brian Patton sind weit gereist, um ihr Pop-up-Projekt "Slow Tacos" am Donaukanalufer gleich beim Badeschiff ganz nach ihrem Geschmack zu realisieren. Kalifornien und Mexiko standen auf der kulinarischen Route der zwei Abenteurer. Wie es dazu kam: Gastronom Patton, ihm gehören das Charly P's und das Brickmakers, hatte im Vorjahr auf einer Texas-Reise richtige Tacos kennengelernt und war dermaßen fasziniert, dass ihm sofort die Idee für das neue Lokalkonzept kam. Koch Peter Zinter war vor der Reise tacomäßig völlig unbedarft, dafür aber sehr neugierig.

Beinahe drei Wochen waren die beiden unterwegs. Was sich während ihres Trips veränderte, war ihre Denkweise bezüglich der Umsetzung am Donaukanal: Vor der Reise wollten beide in Sachen Tacos so authentisch wie möglich sein, danach war klar: Es wird in Wien so nicht funktionieren - weil in Mexiko Tacos nämlich etwas extrem Simples sind und zum größten Teil von den Gästen selbst zusammengebastelt

  852 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige