Doris Knecht Selbstversuch

Ein jeder, wie er will, natürlich

Falter & Meinung | aus FALTER 30/15 vom 22.07.2015

Jetzt ist es wieder grün, zwei Wochen war es blau. Das Mütterrudel war in Kroatien, und bis auf den Umstand, dass die Kinder uns nun allmählich oder tatsächlich tüchtig überragen, war es eigentlich wie immer: heiß, türkis und manchmal laut, es wurde viel Gutes gekocht, man saß abends unter Olivenbäumen bei einem kühlen Getränk, plauderte und betrachtete die Kinder im Wasser. Man fuhr mit Horwaths schönem Camping-Klapprad in den örtlichen Supermarkt und kaufte Buckelbrot, Paradeiser und Käse. In der Früh hat der brave Horwath alle Tage seine schönen Flohmarkt-Sonnenschirme in den Kiesstrand gerammt und rot-blaue Luftmatratzen und bunte, alte Campingsessel darunter verteilt, so dass sich alle anderen, wenn sie endlich einigermaßen ausgeschlafen und wachgeschwommen waren, gleich in den Schatten fläzen und an ihren Büchern weiterlesen konnten.

Oder auch stundenlang nur aufs blaue Wasser schauen, was meine Lektüreliste im Vergleich zu früheren Jahren extrem verkürzt hat


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige