Kultur

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 30/15 vom 22.07.2015

Weitere Proteste Weitere Initiativen haben nun zur Vergabe der Kultursubventionen des Landes (siehe Falter 29/15) Stellung bezogen: Neben dem Grazer MUWA brachte etwa die Plattform Das andere Theater ihr Erstaunen zum Ausdruck: "Wie kann es sein, dass Theater mit internationaler Reputation um ein Viertel und mehr gekürzt werden?" Die Grazer Kulturstadträtin Lisa Rücker (Grüne) fordert eine Reform des Kulturkuratoriums, die IG Kultur dessen Abschaffung und eine komplette Überarbeitung des Beiratsystems.

Kulturgespräch im Stadion Der von der Stadt Graz initiierte Kulturdialog 2015 wird heuer am 10. Oktober in der UPC-Arena unter dem Titel "Brot und Spiele" stattfinden. Es geht um kulturelle Vernetzung und Ausgrenzung.

600 Anfragen hat der Grazer Tätowierer Alex Smoltschnik bekommen, nachdem er verlautbarte, gratis Tattoos gegen Rassismus zu stechen. Verrechnet werden nur die Materialkosten. Mit der Aktion will der Grazer ein Zeichen setzen und rechnete bloß mit einigen Freunden, die sich bei ihm melden würden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige