Aus dem Verlag

Nachträge, Nachrichten, Personalia und Neuerscheinungen

Falter & Meinung | aus FALTER 32/15 vom 05.08.2015

Kampf für Kultur Die Jugendlichen in Vöcklabruck haben es nicht leicht: Sie wünschen sich kulturellen Freiraum, aber ihnen werden nur Steine seitens der konservativen Stadtpolitik in den Weg gelegt. Es scheint kein Geld zu geben. Also gilt es, Eigeninitiative zu ergreifen: Für ein offenes Kunst-und Kulturhaus. Der Film mit Josef Hader und Ute Bock dokumentiert die Probleme in Oberösterreich, die es allerdings an vielen Orten gibt. Andreas Kurz und Mario Hengster zeigen die Diskrepanzen zwischen Kommerz und zeitgenössischem Interesse und verfolgen, wie die jungen beherzten Idealisten Rückschläge hinnehmen müssen, aber auch kleine Erfolge verzeichnen können.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige