Wieder gelesen

Bücher, entstaubt

Politik | BT | aus FALTER 33/15 vom 12.08.2015

Das wilde, hungrige Tier

Die Deutschamerikanerin Millay Hyatt erfuhr mit 32, dass sie kein Kind bekommen kann. In dem Buch, das die Autorin und Übersetzerin daraufhin schrieb, schildert sie offen den unbedingten Kinderwunsch als "wildes, hungriges Tier" und die Scham und Trauer, die sie überfiel. Sie erzählt ihren Leserinnen und Lesern vom unglaublichen Sog, ja der Obsession, den Prozesse der Reproduktionsmedizin oder Adoptionsbürokratie auf Menschen mit Kinderwunsch entwickeln können. Hyatt zeigt in ihrem Buch auch, wie Menschen ohne eigene Kinder eine tiefe Beziehung zu einem Kind eingehen können. Eines, das woanders zu kurz kommt, findet sich leicht.

Millay Hyatt: Ungestillte Sehnsucht: Wenn der Kinderwunsch uns umtreibt. Ch. Links Verlag, 224 S., € 16,45


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige