Hero der Woche Wertungsexzess

Harald Kratzer

Politik | aus FALTER 33/15 vom 12.08.2015

Der Pächter des Sternbräus mitten in der Salzburger Altstadt hat eine 39-jährige Rumänin von der Straße weg als Abwäscherin und Reinigungskraft engagiert.

Vier Wochen arbeitete Argentina Pakola auf Probezeit für Harald Kratzer. Nun hat sie eine fixe Anstellung. Davor saß sie zwei Monate auf der Straße und bettelte um Geld. "Ich finde, Betteln ist eine unwürdige Tätigkeit für diese Menschen. Sie sind EU-Bürger, sie können bei uns arbeiten. Und für viele Tätigkeiten finden sich heutzutage keine Einheimischen mehr - zum Beispiel in der Reinigung und Abwasch", sagt Kratzer den Salzburger Nachrichten.

Kratzer zeigte nicht nur soziales Verantwortungsgefühl, er ging die Sache auch richtig an und holte sich den Salzburger Roma-Sinti-Verein Phurdo als Unterstützung. Kann das ein Wirt in Wien auch?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige