Mehr davon: Mit scharf

Stadtleben | aus FALTER 34/15 vom 19.08.2015

Schärfe ist kein Geschmack. Schärfe ist ein Schmerzempfinden, das in Verbindung mit Aromen natürlich aber nicht ganz uninteressant ist. Da Schärfe seit einiger Zeit gemessen und skaliert wird (in Scoville-Einheiten, Gemüsepaprika hat 0, reines Capsaicin als Maximum 16.000.000 Einheiten), treten da natürlich auch die besonders harten Johnnys auf den Plan, die sich ihre Innereien dann gerne mit Bhut Jolokia, Habanero und anderen lustigen Chilis mit über 100.000 Scoville Schärfe verbrennen. Soll sein, hier bekommen sie ihr Frühstück.

Sri Thai-Imbiss Frau Sri Gumpoldsberger ist aus mehreren Gründen berühmt: für die Kleinheit ihres Souterrainlokals, für die Strenge ihres Regiments und die Dauer der Wartezeit. Aber auch für die einzigartige Aromatik und mitunter irrwitzige Schärfe ihrer Thaigerichte.

3., Baumgasse 18, Tel. 0676/707 92 96, Di-Do 12-15, Mo-Sa 18-21 Uhr, www.sri-thai-imbiss.at

Zum Inder Eines der ältesten indischen Restaurants der Stadt und einer der Orte, wo sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige