Fit eben

Sport und Körper

Stadtleben | aus FALTER 34/15 vom 19.08.2015

Gelaufenes Sightseeing

Nun gibt es keine faulen Ausreden mehr: Die Affenhitze ist vorerst ausgesessen, das heißt, man kann sich wieder bewegen, ohne knapp am Kreislaufkollaps vorbeizuschrammen. Perfekt für die, die sportlichen Besuch haben, aber auch für Einheimische, die nach der Sommerpause im Motivationsloch stecken: "Vienna Sight Running". Ein Team von Sportwissenschaftlern begleitet verschiedene Routen durch Wien. Von der gejoggten Innenstadtpartie für Touristen über die Naturfreundestrecke entlang des Wienflusses bis zur Donauinsel bis zur wirklich harten Tour hinauf auf den Leopoldsberg.

Streetlife-Festival

Sind zwar noch ein paar Wochen, aber man kann es sich dennoch schon rot im Kalender anstreichen: Am 12. und 13. September verwandelt sich die Babenbergerstraße wieder in eine Festivalzone. Neben allerlei urbanem Musik-, Kunst-, Design-und Kulinarikprogramm gibt es auch eine eigene Sport-Area, wo man diverse Street-Sportarten wie Longboarden, Breaken, Freerunning, Capoeira und Slowbiking austesten kann.

Ping-Pong-Revival

Wer mehr auf Retrosportarten steht, versuche es einmal mit Ping-Pong.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige