Ekstatisches Spiel mit dem Reifen

Teilnehmer aus der ganzen Welt frönen dem Hula-Hoop-Dance bei der Austrian Hoop Convention

Stadtleben | REPORTAGE: LYDIA SPRINZL | aus FALTER 34/15 vom 19.08.2015

What 's wrong with me?" Emma Hooping ist so verdutzt, dass sie lachen muss. Der Hula-Hoop-Reifen rutscht einfach immer wieder von ihrem Fuß herunter. Sie streckt den Fuß, dessen Sohle schon schwarz vom Turnsaalboden verfärbt ist, in die Luft und lässt den "Hoop" über ihren Körper gleiten. Angesetzt am Arm, gleitet der Reifen über ihren Rücken und die Beine hinunter. Der gesamte Körper steht unter Spannung. Wieder fällt der "Hoop" auf den Boden. Hooping, blau gefärbtes Haar und Künstlername, fordert die Workshopteilnehmer auf wegzuschauen, vielleicht klappt es ja dann.

Dass auch einem Profi ein Trick einmal misslingen kann, sorgt für gute Stimmung. Nein, eigentlich müsste man sagen: noch bessere Stimmung. Denn die Teilnehmer der Wiener Hoop Convention in einer Sporthalle im zweiten Bezirk sind von der ersten Minute an ausgelassen. Aus der ganzen Welt angereist, sind viele das erste Mal in Österreich. Und treffen sich nun persönlich, nachdem sie sich über die Hoop-Community


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige