Die Köpfe dieser Ausgabe

Autorinnen und Autoren im Falter

Falter & Meinung | aus FALTER 34/15 vom 19.08.2015

Die Illustratorin Bianca Tschaikner bringt sich dort ein, wo das Unzeigbare verhandelt wird: Traiskirchen und Amnesty International (Seite 9 bis 11)

Am Anfang stand der Brudermord: Politik-Chefin Barbara Tóth zieht Bilanz über das Wirken von Bundeskanzler Werner Faymann (Seite 15 bis 17)

Ist das russische Internet ein Ort der Rebellion oder der Repression? Simone Brunner hat sich umfassend mit der Entwicklung des RuNet befasst (Seiten 21 &22)

Graham Greenes Todessehnsucht hat sich in "Reise ohne Landkarte" in Lebensfreude gewandelt: Sigrid Löffl er rezensiert die deutsche Übersetzung (Seite 26)

Lukas Matzinger hat sich für das Rostfest nach Eisenerz begeben. Das Festival für Kunst im ländlichen Raum belebt die Peripherie, sagen die Initiatoren (S. 44)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige