Mehr davon: Weltküche

Stadtleben | aus FALTER 35/15 vom 26.08.2015

Ein Begriff, der schon ein bisschen aus der Mode gekommen ist. Weil derzeit halt eher Regionalküchen mit einem gewissen Authentizitätsanspruch oder Fusionsküche, wo zwei oder mehrere Ethnoküchen zu einem neuen Ganzen vermischt werden, angesagt sind. Und Weltküche da so ziemlich das Gegenteil darstellt, also von hier ein bisschen was, von da ein bisschen, ohne allzu roten Faden, ohne allzu klar definierten Rahmen. Ein paar kochen sie trotzdem ganz gern.

Restauration Marx Das Marx definierte sich ja noch nie so sehr über die Eindeutigkeit seiner Küche, sondern eher über Location und ein gewisses Gefühl von Weltoffenheit. Insofern auch überhaupt kein Problem, hier Carpaccio, Mozzarella, Burger, Souvlaki, Stifado und Bratwurst zu essen.

3., Maria-Jacobi-G. 2, Tel. 0664/169 13 36, Mo-Fr 8-18 Uhr, www.marxrestauration.at

Do & Co Die Mutter aller Weltküchen. Seit über 25 Jahren extrem erfolgreiche Mischung aus asiatischer, mediterraner, österreichischer und orientalischer Küche, quasi


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige