Beisl Der steirische Gourmet

So sollte das Leben immer sein

Steiermark | Restauranttest: Günter Eichberger | aus FALTER 35/15 vom 26.08.2015

Es soll ja Feinschmecker geben, die auf die Nachricht, das Santa Clara werde schließen, mit ihrer Auswanderung gedroht haben. Noch ist das weitere Schicksal des Grazer Renommierlokals ungewiss. Nachfolgekandidaten fanden dem Vernehmen nach keine Gnade vor den strengen Augen von Barbara und Josef Schwender. Die Patronin hat aber eine Übergangslösung gefunden, die vor allem in der warmen Jahreszeit bestechend ist. Es gibt das allseits gelobte Vorspeisenbuffet und auch die eine oder andere Kleinigkeit als Überraschung. Bei unserem Besuch ist das eine französische Gemüsesuppe mit Pistou (Basilikumpesto). Absichtsvoll lauwarm serviert als verheißungsvoller Auftakt.

Bei den Vorspeisen wird man von Frau Schwender umsichtig beraten. Sie empfiehlt die richtige Beilage, eine natürliche Geschmacksverstärkung zu Fisch oder Pastete. Zum spanischen Schinken fügen sich Feigen und Steinpilze. Der Thunfisch harmoniert mit Limabohnen. Zum mild marinierten Matjes gibt es Sellerie und Rote Rüben. Das ist nicht nur köstlich, sondern erfreut auch das Auge. Leider müssen wir den gegrillten Oktopusarm vermissen. An Käse gibt es eine Auswahl für Gott in Frankreich. Dazu ein Glas leicht strohigen Pic Poul ( € 3,50). So sollte das Leben immer sein.

Resümee

Bis auf das ungewohnt trockene Weißbrot ist alles ganz wunderbar. Und mit 12 bis 15 Euro ist so ein Vorspeisenteller auch erschwinglich.

Santa Clara, Abraham-a-Santa-Clara-Gasse 1,8010 Graz, Tel. 0316/81 18 22, Di-Fr 17-22 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige