Mehr davon: Take-away

ESSEN TRINKEN | aus FALTER 36/15 vom 02.09.2015

Es werden immer mehr. Ist das die gefürchtete "Amerikanisierung", handelt es sich da um kulinarischen Kulturimperialismus, sind österreichische Grundwerte, die ominöse "Gemütlichkeit" und die "Mittagspause", in Gefahr? Kann schon sein, aber halt vor allem deshalb, weil es für ein Take-away-Lokal nur eine Imbiss-Konzession, ein winziges Lokal ohne Klo, eine gekühlte Vitrine und ein paar gute Ideen braucht. Voraussetzungen, die ein gänzlich anderes Arbeiten mit gänzlich anderen Fixkosten ermöglicht. Großartiges Mitnahme-Essen etwa hier:

o.m.k Das beste Sushi zum Mitnehmen der Stadt, beste Pulled Pork-Buns mit Nüssen, Gurke und Hoisin-Sauce, Salate und Suppen zum Niederknien. So geht Take-away. 2., Praterstr. 16, Tel. 01/212 36 48, Mo-Fr 11-21, Sa 12-21 Uhr, www.o-m-k.at

Cornwall Pasty Pirates Unglaublich üppige und farbenfroh gefüllte, heiße Teigtaschen nach südenglischer Tradition, nach deren Genuss man schon eher satt ist. 7., Zollerg. 2, Tel. 01/522 45 99, Mo-Sa 10-19.30 Uhr,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige