7 Sachen, die Sie über den SCHULBEGINN eventuell nicht wussten

Stadtleben | aus FALTER 36/15 vom 02.09.2015

Oje, und wann sind die nächsten Ferien?

Für die meisten Kinder gibt es in drei Monaten die Weihnachtsferien. Manche Schulen haben aber aufgrund der Herbstferien bereits im Oktober wieder eine Woche frei.

Wie viele Taferlklässler gibt es heuer?

In Wien gehen diese Woche 16.875 Kinder das erste Mal in die Schule. Österreichweit sind es 220.000 neue Erstklässler.

Der Schulanfang ist ja ganz schön teuer, oder?

Eltern geben alljährlich rund 20 Millionen Euro für die Papierwaren ihrer Kinder aus. Die Grundausstattung -Schultasche nicht mitberechnet - kann bis zu 145 Euro kosten, ein cooler Schulrucksack durchschnittlich satte 100 bis 200 Euro.

Was, wenn man sich das nicht leisten kann?

Jeden September bekommen die Eltern für jedes Kind im Alter von sechs bis 15 Jahren 100 Euro Schulstartgeld. Außerdem gibt es die Möglichkeit, 29 Euro pro Schüler als Sachleistung bei der Schulbehörde zu beantragen.

Das heißt, die bequemen Zeiten sind

vorbei und die Öffis wieder bummvoll?

Genau. In der Leopoldstadt etwa beginnt der Unterricht heuer gestaffelt, also um 7.45, um 8.00 und um 8.15 Uhr. Dadurch sollen zwei Buslinien entlastet werden.

Apropos Bus: Wie kommen die Kinder möglichst sicher in die Schule?

Auf der Website der Stadt Wien gibt es Schulwegpläne mit Fotos und gekennzeichneten Gefahrenquellen.

Ist der Schulweg denn so gefährlich?

Na ja. Im Vorjahr wurden österreichweit immerhin 517 Kinder bei Unfällen auf dem Schulweg verletzt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige