Beisl Der steirische Gourmet

Das Gesicht wird nicht verloren

Steiermark | Grillbudentest: Günter Eichberger | aus FALTER 36/15 vom 02.09.2015

Hier gilt die Prohibition. Allerdings gibt es keine religiösen oder politischen Gründe für die Bier-und Weinabsenz. Mit heftig trinkenden Gästen würde es am Lendplatz nur Probleme geben. Dafür kann man sich aus einer Vitrine neben Mineralwasser und Limonade auch das Joghurt-Getränk Ayran ( € 1,20) nehmen. Face Food heißt das neue Lokal, das klingt nach einer Mesalliance von Fast Food und Facebook, ergibt darüber hinaus aber keinen rechten Sinn, denn ins Gesicht schmiert man sich die Speisen wohl nicht.

Die betont funktionale Halle, ein Schlauch in Rot-Weiß, vermittelt das Gegenteil von Gemütlichkeit. Die Spielecke für Kinder ändert daran nichts. Das Lahmacun (2 Stück € 5,-), hauchdünnes Fladenbrot mit pikantem Faschiertem, ist ein wenig trocken. Aus dem seligen l'angolo kennen wir es weicher und als Stanitzel.

Die knusprige Face-Food-Pizza ist ziemlich üppig mit Schinken, Salami und Zwiebeln belegt und überrascht mit der Zugabe von Schafskäse ( € 7,20). Naturgemäß gibt es Kebap, Dürüm und Falafel. Der Lammspieß ( € 7,90) ist etwas fett, manche Stücke sind hart. Erfreulich ist der Petersilsalat.

Resümee Das Gesicht verliert das Lokal bei unserem Test nicht. Die Bedienung ist zuvorkommend, der Standard wird locker gehalten. Aber wann ist der Bedarf an Grillbuden gestillt?

Face Food, Lendplatz 34,8020 Graz, Tel. 0664/918 61 00, Mo-So 8-22 Uhr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige