Meldungen

Kurz und klein

Politik | aus FALTER 36/15 vom 02.09.2015

Kalte Progression Seit einem Jahr ist Reinhold Mitterlehner Chef der ÖVP, zur Feier hat er einen weiteren Punkt des schwarzen Reformprogramms "Wir bewegen Österreich" präsentiert. Gemeinsam mit Finanzminister Hans Jörg Schelling kündigte er an, bis zum Jahresende eine Lösung für die Abschaffung der kalten Progression vorzulegen. Derzeit arbeite man an Modellrechnungen, danach will die ÖVP mit der SPÖ verhandeln.

70 von 106 Baumax-Filialen übernimmt der Grazer Immobilienentwickler Supernova, betrieben werden sie von der deutschen Heimwerker-Kette Obi.

Hypo-Ausschuss Am Mittwoch wird der Hypo-Untersuchungsausschuss fortgesetzt. Befragt werden der blaue Kärntner Ex-Finanzlandesrat Harald Dobernig und Ex-Hypo-Aufsichtsrat Klaus Bussfeld. Bis Weihnachten sind noch 25 Termine angesetzt.

Wohnungsprivileg Tirols ehemaliger Vize-Landeshauptmann Helmut Mader trat nach parteiinterner Kritik aus der ÖVP aus. Mader soll vor rund 30 Jahren als Obmann des Technikerhauses mit sich selbst zum Billigstpreis einen Mietvertrag abgeschlossen haben. 2009 soll es zum vertraglich gesicherten Wohnungsgebrauchsrecht auf Lebenszeit gekommen sein.

Kein Adler Das Bundeswappen - das markante Adler-Symbol des Nationalrats - übersiedelt während der Parlamentssanierung nicht mit in den Redoutensaal der Hofburg. Der Grund: Es sei zu sperrig und zu schwer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige