Kunst Vernissagen

Digitale Andacht: Knien mit Tupfen

Lexikon | NS | aus FALTER 37/15 vom 09.09.2015

Die Secession eröffnet die Herbstsaison mit einem Duett im Hauptraum. "We Transfer" lautet der Titel der Kollaboration der beiden britischen Künstler Mark Leckey und Alessandro Raho. Leckey wurde bereits Ende der 1990er-Jahre mit seinem Video "Fiorucci Made Me Hardcore" bekannt. Die jetzige Ausstellung dreht sich um Fragen der Bekehrung und Transzendenz in der digitalen Ära, wofür eine von Raho kniend gemalte Männerfigur, der "Polka Dot Man", als Symbol dient. Außerdem hat die Secession die US-Künstlerin Emily Roysdon eingeladen, die sich mit experimentellem Theater und Improvisation beschäftigt. Ihre Schau "Comedy of Margin Theatre" spielt mit Versatzstücken historischer Theaterprojekte, etwa Giorgio de Chiricos Kostümentwürfen für die Ballets Russes aus den 1920er-Jahren, die die Künstlerin in einer Installation zitiert.

Secession, Do (10.9.), 19.00, bis 1.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige