Wieder gelesen Bücher, entstaubt

Die Schlepper und ihre Opfer

Politik | Florian Klenk | aus FALTER 37/15 vom 09.09.2015

Wer in Tagen wie diesen die Geschäfte und Methoden der Schlepper verstehen will, dem sei die hervorragende Reportage des Zeit-Reporters Wolfgang Koch empfohlen. Der Journalist begleitete eine syrische Familie in einem Schlepperboot auf dem Weg von Ägypten Richtung Italien und beschreibt die Odyssee dieser ehemaligen Geschäftsleute, die nicht nur entrechtet vor der nordafrikanischen Küste um ihr Leben bangten, sondern auch noch von der Küstenwache gedemütigt wurden. Wenn Koch aufschreibt, wie kranke Kinder nächtens von ihren Eltern getrennt, Menschen in Not ihrer Würde beraubt und Familien auf hoher See in klapprige Boote umgeladen werden, dann bekommt man eine Ahnung von der Brutalität einer Mafia, die ihre Kundschaft dem Versagen der europäischen Asylpolitik verdankt. Wer das Buch verschlungen hat, kann die Nachrichten von Flüchtlingen nicht mehr unbefangen ertragen.

Wolfgang Koch: Über das Meer. Mit Syrern auf der Flucht über das Meer. Suhrkamp, 133 S., € 14,40 Euro


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige